Cala meint
Schreibe einen Kommentar

Erkältung kurieren, Silvester feiern und ein Orangenrisotto mit Thymian

131231_Orangenrisotto

Wir sind zurück aus Südtirol, beide ziemlich erkältet und kurieren uns jetzt erst mal aus 😉 Insofern ist für uns auch klar, wie und wo wir den heutigen Abend verbringen…

Gegen die Erkältung hilft wie immer heißer Ingwertee mit Zitrone (siehe hier), außerdem probiere ich gerade einen Tipp aus dem Internet: Thymiantee mit Zitronenschalen (geschmacklich gewöhnungsbedürftig, scheint aber zu helfen…)

Nach der Südtirol-Schlemmerei ist uns ja immer nach ganz leichten Gerichten und viel Gemüse/Obst, so dass ich gestern erst mal einkaufen gefahren bin.

Ansonsten gab es diesmal im Urlaub wenig kulinarische Anregungen – das liegt wohl auch daran, dass wir inzwischen schon so oft dort waren und vieles schon kennen.

SAMSUNG

Was mit gut gefallen hat war ein Rosmarin-Risotto aus dem Schaurhof – dort serviert mit Filetscheiben vom Hirsch und Preiselbeeren.

Da ich Risotto liebe und immer inspiriert bin, wen ich aus Italien zurück komme, habe ich heute Mittag (passend zum Thymian-Tee 😉 ) ein Orangen-Risotto mit Thymian gekocht. Boris hatte in Sterzing einen wunderbaren Val di Sole aus dem Trentin gekauft, den wir für das Risotto verwendet haben, ihr könnt aber auch jeden anderen Hartkäse verwenden (am besten geeignet für ein Risotto sind Parmesan oder Pecorino).

Orangenrisotto mit Thymian

131231_Risotto_groß

Zutaten (für 2 Portionen)

eine mittelgroße Bio-Orange
ca. 160-200g Reis
etwas Butter Butter oder Ghee
Salz, schwarzer Pfeffer
1 TL Tymian (frisch oder getrocknet)
ca. ¾ Liter Gemüsebrühe
ca. 120g Käse, frisch gerieben (siehe oben)
Gemüsebrühe erhitzen. Orange gründlich abspülen, dann halbieren. Zwei dünne Orangenscheiben zum Anrichten aufheben. Orangenschale abreiben, Orangensaft auspressen – falls Fruchtfleisch anfällt, dieses zum Saft geben. Reis gründlich waschen, dann in Butter oder Ghee kurz anbraten. Die Hälfte der Orangenschale dazugeben und ebenfalls anbraten. Salz, Pfeffer und Thymian hinzugeben. Ein wenig heiße (!) Brühe angießen und unter Rühren warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Dann erneut Brühe angießen. So weiter verfahren, bis der Reis fast gar ist. Zuletzt statt Brühe den Orangensaft verwenden. Die Hälfe vom Käse und die restliche Orangenschale unterheben, dann abschmecken. Auf Teller geben und den restlichen Käse über das Risotto streuen. Mit etwas Thymian und den Orangenscheiben garnieren.

131231_Krokusse

Ich habe mich sehr über das tolle Wetter heute gefreut, auch wenn an größere Spaziergänge im Moment nicht zu denken ist. Also nutze ich die Zeit, um die Wohnung in Ordnung zu bringen, die Wäsche zu waschen und schone mich, damit ich spätestens am Donnerstag wieder fit bin – der erste gute Vorsatz für das neue Jahr 😉

Auch für den Blog habe ich schon eine Menge geplant – vor allem gibt es natürlich die versprochene Buchvorstellung (siehe hier). Mitte Januar werde ich außerdem mit einem veganen Selbst-Experiment starten und mich eine Zeit lang komplett frei von tierischen Produkten ernähren – meine Erfahrungen und Rezepte werde ich hier mit euch teilen.

Collage_16x16_Kochkurse_wor

Und last but not least starte ich nach dem diesjährigen Auftakt in Sterzing 2014 mit einer kleineren Kochkurs-Reihe vor Ort und würde mich freuen, den einen oder die andere von euch persönlich kennen zu lernen – Informationen findet ihr hier.

Nun wünsche ich euch einen wunderbaren Silvestertag/-abend. Feiert schön und kommt gut in ein gesundes und glückliches neues Jahr. Genießt den letzten Tag des Jahres!

Liebe Grüße
Cala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.