Monate: November 2018

Das große Kleiderschrankprojekt – oder: ich muss nicht jedes Teil behalten, das ich mag…

Dass ich dabei bin, in großem Stil auszumisten, davon habe ich euch hier schon berichtet. Und wenn man sieht, dass dieser Post vom Mai war, sieht man auch, wie unendlich lang das dauert… Ehrlich gesagt habe ich ja sowieso das Gefühl, dass ich mir schon mein ganzes Leben lang hinterherräume… Und doch: Ich sehe Licht am Ende des Tunnels. Endlich hatte ich auch bei meinem Kleiderschrank einen echten Durchbruch und konnte mich von etlichen Dingen trennen. Kistenweise habe ich Zeug aussortiert und in den Keller getragen, das ich “eigentlich” gar nicht (mehr) anziehe. Und ich war sehr erschrocken, diesen Kistenberg dann vor mir zu sehen… Gott sei Dank bin ich nicht allein damit:  Ich höre von etlichen anderen, die ebenfalls aussortieren, dass es ihnen genauso geht. Wie ist es bei dir? Peu à peu werde ich jetzt meine Kisten sichten und aussortieren, was in die Kleidersammlung gehört oder was ich verschenken möchte. Den Rest will ich verkaufen und habe auch schon angefangen, ein paar Stücke auf den jeweiligen Verkaufsportalen einzustellen. Über meine Erfahrungen mit diesen …

2 herbstliche Suppen, die von innen wärmen – ganz schnell gemacht…

Bei diesem Wetter brauchen wir dringend etwas Wärmendes, oder? Was bietet sich da besseres an als zwei wunderbare Suppen – beide ruck-zuck gemacht. Selleriesuppe mit Cranberries und Champignons Zutaten (für 1 Portion) ca. 150g Sellerie 300-400 ml Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe) 100 ml Sahne 2 mittelgroße feste Champignons eine Handvoll frische Cranberries Ghee oder Bratöl Salz, Pfeffer, Muskatnuss Sellerie schälen, abspülen und in Würfel schneiden. Ghee oder Bratöl erhitzen und den Sellerie kräftig anbraten. Brühe angießen, etwas salzen, aufkochen, dann die Hitze auf ein Minimum reduzieren und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die Champignons waschen, den Stil entfernen und die Köpfe in Scheiben schneiden. Die Cranberries waschen. Beides in Ghee oder Bratöl anbraten und auf mittlerer Hitze garen, bis Champignons und Cranberries weich sind. Die Suppe pürieren. Sahne angießen und mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken. Nicht mehr aufkochen. Vor dem Servieren die Suppe noch einmal schaumig pürieren. In eine Schale geben und Champignons und Cranberries dazugeben. Suppe vom Muskatkürbis mit Kreuzkümmel und Zitrone (vegan) Zutaten (für 1 Portion) ca. 200 – 250g Muskatkürbis …