Cala meint
Kommentare 1

Grüner Spargel mit Cocktailtomaten und Pilzen

150526_Spargelsalat_Titel

Habt ihr das lange Pfingstwochenende genießen können? Schade, dass das Wetter nicht so richtig mitgespielt hat, wir hatten uns sehr auf ein paar sonnige Tage gefreut.

Aber trotz allem haben wir es uns natürlich schön gemacht.
Am Samstag waren zu einem privat Dinner auf dem Main bei Tina (hier) – das war wunderbar…
Sehr nette Tischnachbarn und ein ganz tolles Menü haben uns einen rundum schönen und sehr gelungenen Abend beschert.

Am Montag habe ich dann wieder selber gekocht und diesen Spargelsalat gemacht – wir essen ihn sehr gerne zu Ofenkartoffeln:

Grüner Spargel mit Cocktailtomaten und Pilzen

150526_Spargelsalat

Zutaten (für 2 große Portionen)
500g grüner Spargel
6-8 Cocktailtomaten
100g Austernpilze
50g kleine Kräutersaitlinge
Olivenöl
Aceto Balsamico (möglichst beste Qualität)
Meersalz, Pfeffer, Kreuzkümmel

Zubereitung
Spargel waschen und die unteren 2/3 schälen. In 3-4 cm lange Stücke schneiden.
Cocktailtomaten waschen, halbieren oder vierteln. Pilze putzen und in mundgerchte Stücke schneiden.

Spargel in kochendem Salzwasser je nach Geschmack bissfest garen (sie sollten nicht zu weich werden). Abschütten und abkühlen lassen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze vorsichtig anbraten (Achtung, das Olivenöl darf nicht zu heiß werden), etwas schmoren lassen, bis die Pilze gar sind, dann vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

Spargel, Pilze und Tomaten in eine Schüssel geben. Mit 2-3 EL Aceto, 1-2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Viel Spaß beim Ausprobieren und
viele liebe Grüße
Cala

1 Kommentare

  1. Boah das Menue hätte mir auch gefallen. Aber ich freue mich zu lesen, dass ich bei dir samtags einmal vorbei schauen kann. Der Kuchen am Samstag sah schon sehr lecker aus!

    Liebe Grüße
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.