Cala meint
Schreibe einen Kommentar

Kochkurs & Saisongemüse: Deftige Pastasauce mit Räuchertofu und Wirsing


150507_Tofu_1


Morgen Abend halte ich meinen Kochkurs „Vegan kochen im Frühling“ in Neu-Isenburg. Ich freue mich schon sehr darauf, vor allem, weil das ein sehr kreativer alltagsnaher Kurs mit vielen Optionen ist.

Es geht darum, das Gemüse der Saison frisch vom Wochenmarkt zu verarbeiten und ich werde ein paar Ideen geben, wie man mit Basis-Techniken abwechslungsreiche Gerichte auf den Tisch bringen kann.

Auch Wirsing gehört – man glaubt es kaum – im Mai zum Saisongemüse.
Ich mag ihn zur Zeit am liebsten in einer deftigen Variante mit Räuchertofu:

Wirsing mit Räuchertofu und Cashewsahne

150507_Tofu_Pfanne

Zutaten (pro Portion)
eine Handvoll Cashewnüsse (oder Cashewbruch)
40g Räuchertofu
2-3 Blatt Wirsing
2 kleine Karotten
2 EL Olivenöl
(Meer-)salz, Pfeffer
Zubereitung
Cashewnüsse mit kochendem Wasser überbrühen, 20 Minuten ziehen lassen.

Räuchertofu in kleine Würfelchen schneiden. Wirsing waschen, den dicken Strunk in der Mitte entfernen und in feine Streifen schneiden. Karotten schälen, erst in Streifen, dann in ganz kleine Würfelchen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen (Vorsicht, nicht zu heiß!). Karotten anbraten, Wirsing hinzugeben, Hitze reduzieren und etwas schmoren lassen (3-5 Minuten).

Inzwischen die Cashews mit dem Einweichwasser und etwas Salz (ich nehme grobes Meersalz) zu einer feinen, dünnflüssigen Creme pürieren. Wenn sie zu dick wird, etwas heißes Wasser hinzugeben.

Räuchertofu zum Gemüse geben und kurz mitschmoren, dann die Cashewsahne angießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

150507_Tofu_Titel

Tipp: Schmeckt großartig als Pastasauce oder zu Kartoffeln – wenn das Gericht ohne Beilage gegessen werden soll, nehme ich mehr Wirsing.

Euch ein schönes Wochenende und
viele liebe Grüße
Cala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.