Cala meint
Kommentare 1

Toskana Sommer 2012 – erste Impressionen

Endlich kann ich mich melden – mit meinem Laptop hatte ich bis jetzt keine Internetverbindung. Jetzt sind wir hier, haben WLAN und sind überhaupt in einem Paradies gelandet – wir sind total überwältigt.

Vorher waren wir drei Tage hier in der Nähe von Arezzo (S.Giustino Valdarno) – wo es mir ebenfalls ausnehmend gut gefallen hat – unser Apartment war eigentlich ein richtiges kleines Häuschen, das ich so schön fand, dass ich schon überlegt habe, wie man es zu Hause nachbauen könnte 😉 Die Hunde hatten ihr eigenes kleines Wäldchen und haben die Nacht im Kamin (!) geschlafen – der einzige Ort, an dem es ein bisschen kühler war – wir hatten jeden Tag um die 37°.

Flohmarkt in Arezzo - absolut sehenswert, vor allem die Fülle hochwertiger antiker Möbel zu sehr guten Preisen. Kleinere Schnäppchen sind aber schwierig zu finden und teilweise leider sehr überteuert.

Der Platz ist ein sehr guter Tipp, da absolut zentral gelegen (Siena, Florenz und Arezzo sind hervorragend zu erreichen). Außerdem war hier nicht viel los und ich habe für unser Zimmer (per E-Mail anfragen und unbedingt fest reservieren) auch deutlich weniger als den vor Ort ausgewiesenen Preis bezahlt. Einziges Manko ist die Tatsache, dass das Haus direkt an der Straße liegt und man auch nachts den Verkehr hört – mich hat es überhaupt nicht gestört, Boris aber sehr.

1 Kommentare

  1. Pingback: Cala kocht unterwegs – oder: wie gut es uns in der Toskana ergangen ist… | Cala kocht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.