Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Zum Osterfrühstück: Eier im Glas

Eine schöne Variante von „Eier im Glas“ habe ich heute nach einer Inspiration vom Lindenhoff (hier) zum Osterfrühstück gemacht. Den Lindenhoff besuchen wir traditionell immer auf der Hinreise zu unserem Urlaubsdomizil in Holland.

Leider haben Corona und die vermutlich damit verbundenen Umstrukturierungen hier deutliche Spuren hinterlassen und wir sind ganz traurig, dass der „alte“ Lindenhoff in dieser Form nicht mehr existiert. Ob das zurückkommt?

Vor Corona war der Lindenhoff nicht einfach nur ein sehr edler Hofladen (Fleisch, Gemüse, Brot und Käse), sondern man konnte hier herrlich lunchen und Kaffee trinken – die Karte war zwar immer klein, aber saisonal, frisch und super lecker. Vom Gastronomiebetrieb ist leider so gut wie nichts übrig, das Personal hat gewechselt (viele Menschen, die für uns zum Lindenhoff gehörten, sind leider nicht mehr da) und auch das Sortiment im Laden hat sich verändert – unser Lieblingskäse ist komplett verschwunden und die Preise haben sich dermaßen verteuert (Lindenhoff war immer schon eher edel und hochpreisig…), dass wir außer Brot und Butter diesmal gar nichts mitgenommen haben.  Immerhin gab es diesmal eine „Appeltaart“ im Garten und „richtigen“ Kaffee – wir haben aber auch schon erlebt, dass es außer „Coffee to go“ und Hotdogs gar nichts gab. Eine echte Empfehlung ist der Lindenhoff deshalb im Moment leider nicht, aber wer weiß – vielleicht kommen die schönen Zeiten ja nochmal zurück.

Jedenfalls habe ich mir beim Rausgehen eine Rezeptkarte mitgenommen und zum Osterfrühstück diese „Eier in der Kokotte“ nachgekocht:

Ofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Ofenfeste kleine Gläser (ich habe Joghurtgläser genommen, zu Hause hätte ich WECK-Gläser benutzt) mit Butter leicht einfetten, einen Löffel Crème Fraiche oder saure Sahne hineingeben. Spinat waschen, kleinschneiden und in die Gläser füllen (im Originalrezept wird Babyspinat empfohlen, ich habe normalen Spinat genommen). Jeweils ein ei aufschlagen und oben auf den Spinat geben. Die kleinen Gläser in eine ofenfeste Schale stellen und diese so mit Wasser füllen, dass die Gläschen bis zur Hälfte im Wasserbad stehen.  Für 10 Minuten in den Ofen geben. Die Eier sind gar, wenn das Eiweiß gestockt und das Eigelb noch weich ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen Ostermontag

Liebe Grüße
Cala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.