Cala meint
Schreibe einen Kommentar

Der Zucchiniflut mit Süßkartoffeln begegnen…

Boris hat uns ein wunderbares Hochbeet gebaut. Auf dem Bild ober war die Sache noch sehr überschaubar.

Dann kam dieser Wahnsinns-Sommer.
Und unsere Nachbarin, die eine leidenschaftliche Gärtnerin ist, hatte mich gewarnt.
Zucchini (zu sehen ganz links) im Hochbeet, das würde eine Invasion werden.

Und sie hat Recht behalten. Aber ich mochte nicht mehr umdisponieren und so leben wir jetzt mir einem Zucchiniblätterdach und einer Wahnsinnsernte. Und wie werden sehr kreativ.

Im nächsten Jahr – das steht fest – muss die Zucchini aber auf dem Boden bleiben…

Zucchini mit Süßkartoffeln, Nüssen und Feta

Zutaten (pro Portion)
je ca. 150g Zuchhini und Süßkartoffeln
ca. 80g Feta
eine Handvoll gemischter Nüsse (ich habe Mandeln und Haselnüsse verwendet)
Bratöl oder Ghee
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Wenn sie sehr groß sind, die Zuchhini etwas schälen, dann raspeln. Süßkartoffeln schälen und raspeln (ich habe dafür die Küchenmaschine benutzt, es geht aber auch auf einer groben Reibe).

Die Süßkartoffeln in etwas Bratöl oder Ghee anbraten, salzen und dünsten bis sie (fast) gar sind.

In der Zwischenzeit Ofen auf 175° vorheizen.
Die Nüsse im Blitzhacker hacken und trocken in einer Pfanne anrösten, wenn man mag (niht zwingend erforderlich ,es schmeckt aber besser).

Wenn die Süßkartoffeln (fast) gar sind, Zucchini dazugeben und kurz mit anbraten.
Mischung ggf. noch mal salzen und pfeffern.

Den Feta zerbröckeln und mit den Nüssen mischen.
Über das Gemüse geben und für 15-20 Minuten in den Ofen stellen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.