Cala meint
Kommentare 2

Dieser Beitrag enthält Werbung: Vom Frühstück mit den Bloggerinnen, neuen Erkenntnissen und Selbstgebasteltem

160301_Heimathafen

Nein, ich bin nicht verrückt oder größenwahnsinnig geworden. Ich habe jetzt nur endgültig verinnerlicht, dass wir Blogger verpflichtet sind, jeden Beitrag als Werbung zu kennzeichnen, in dem wir über Produkte sprechen, die uns kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.

Naja, um ehrlich zu sein, wusste ich das schon länger, ich habe mir aber – zumal ich eher selten in diese Situation komme – bisher nicht allzu viele Gedanken darüber gemacht. Bis ich am vergangenen Samstag beim Blogger-Breakfast in Wiesbaden war und wieder eine Menge dazugelernt habe.

Diese tolle Veranstaltung organisiert Giovanna von Lieblings mit sehr, sehr viel Herzblut, Fröhlichkeit und Geduld. Sie sorgt dafür, dass wir uns mehr oder weniger regelmäßig in Wiesbaden treffen. Ich bin jedes Mal beeindruckt von ihrem Engagement – bis alle Teilnehmer sich auf einen Termin geeinigt, das richtige Frühstück gefunden und die passende Milch für ihren Kaffee ausgewählt haben, braucht man als Organisator schon starke Nerven…

Collage_BLFrühstück_1

Am Samstag vor einer Woche haben sich die Breakfast-BloggerInnen zum fünften Mal getroffen – seit sie im Heimathafen „tagen“ (zum dritten Mal) bin ich dabei – und auch sehr stolz darauf 😉 – ich freue mich jedes Mal lange im voraus.

Nicht nur dass ich Wiesbaden und den Heimathafen sehr mag, immer viel Spaß und großartige Gespräche habe: ich lerne auch wirklich Wichtiges für das Bloggen.

Bevor ich euch mehr davon erzähle, hier erst mal eine Liste der anwesenden Bloggerinnen (es waren diesmal nur Frauen) und ihren Blogs, falls ihr Lust habt zu stöbern:

Beim 5. BloggerInnen-Frühstück in Wiesbaden waren außer mir dabei:

Barbara von diephotographin
Christina von Mina Fohemia
Daniela – (noch) ohne Blog
Giovanna von Lieblings
Janine, Consti und Sara von dreieckchen
Jasmin vom Mienchenblog und Jasmin Collet
Katha von kathastrophal
Kiki von la Wollbindung
Kristin von Rheinhessenliebe
Lisa von mein Feenstaub
Marie von Dicke W und Goldmarie
Merle von FrauMasulzke
Nathalie von The inspiring life
Nina von Mainzer Wohnzimmer
Sabrina von Schminkschnubbel
Sandra von Das Freulein backt
Sigrun von thesun68
Steffi von Cuchikind
Vivienne von Piepmatz
Zizy von Ziel = z³

Lisa Tihanyi hat einen hervorragenden Vortrag über das Mediakit für Blogger gehalten, das ich jetzt auch endlich (!) dabei bin zusammenzustellen. Im Mediakit stellen Blogger die wesentlichen Fakten zum Blog zusammen um sie z.B. bei Kooperations-Anfragen für Unternehmen oder Agenturen zur Verfügung stellen zu können. Durch ihren beruflichen Hintergrund hat Lisa nicht nur das Know How, sie hat auch mit viel Geschick und in einer sehr schönen Präsentation das Wesentliche auf den Punkt gebracht. Das Mediakit ist ein Thema, das mir ganz besonders am Herzen liegt und insofern bin ich sehr, sehr dankbar, dass es noch mal aufgegriffen wurde (wir hatten schon einmal kurz darüber gesprochen).

Von meiner Seite noch mal ein ganz großes Dankeschön an Lisa!

Collage_BLFrühstück_2

Nach dem Theorieteil sind wir praktisch ans Werk gegangen und an dieser Stelle kommt auch endlich die Werbung 😉 Die Firma Kip (Ducktape) – bei Facebook findet ihr sie hier – hat uns zum Basteln nämlich jede Menge schöner Tapes zur Verfügung gestellt und Barbara (diephotographin) hat uns gezeigt, wie wir damit kleine Etuis für unsere Visitenkarten bauen können. Wie ihr wisst, bin ich kein Freund von Plastik & Co und deshalb werden die Ducktapes bei mir sicherlich auch nicht viel Verwendung finden, trotzdem hatte ich sehr viel Spaß dabei, mein kleines eigenes Etui zu basten – zum Heimathafen passend habe ich das Tape mit den Ankermotiven gewählt.

Da das Etui tatsächlich sehr praktisch ist, habe ich es jetzt immer in der Handtasche dabei. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich es benutze, weil es mich an den schönen Vormittag in Wiesbaden erinnert.

Alle, die es interessiert, finden weitere Anregungen zum Basteln mit Ducktapes auch auf
YouTube und Pinterest.

Collage_BLFrühstück_3

Zum Schluss möchte ich euch noch das Projekt vorstellen, dem die Teilnahmegebühren für das Blogger-Breakfast zugeflossen sind. Bei unseren Treffen sammeln wir nämlich für gemeinnützige regionale Organisationen, was ich eine sehr schöne Idee finde.

Dass die Auswahl diesmal auf das Mannamobil fiel, freut mich besonders.

Mit einem alten Citroen-Bus steuert das Team der Vereinsgründerin Erica Hartner Schulen, Jugendeinrichtungen und andere Treffpunkte von Kindern und Jugendlichen an, um dort kostenlos Essen zu verteilen. Leider werden ja immer mehr Kinder zu Hause unzureichend versorgt… Das Mobil ist inzwischen aber auch zu einer Anlaufstelle geworden, wenn Kinder und Jugendliche jemanden brauchen, der ihnen bei ihren persönlichen Probleme den Rücken stärkt.

Falls jemand von euch das Projekt unterstützen möchte, kann er auf der Website spenden oder Pate werden (hier).

Was mich betrifft, so freue mich jetzt schon auf das nächste Bloggerinnen-Breakfast in Wiesbaden und hoffe sehr, dass ich wieder dabei sein darf!

In diesem Sinne euch eine schöne Restwoche und
liebe Grüße

Cala

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.