Cala meint
Schreibe einen Kommentar

Liebeskummer

Ihr wundert euch bestimmt, weil ihr gar nichts mehr von mir hört. Erst war ich ganz und gar beschäftigt mit dem Aufbau des Ladens und dann kam Paula zu uns. Gerettet hatten wir sie Anfang Juni aus einer Tötungsstation in Portugal mit Hilfe des Vereins Aktion Tierisch Happy, aber bis die Hündin nach Deutschland einreisen konnte, war dann doch eine Menge Zeit vergangen. Inzwischen hatte sie schon einen festen Interessenten, der sie aber nicht sofort übernehmen konnte. Und so kam Paula letzen Sonntag völlig verängstigt in ihrer Flugbox bei uns an und hat hier wortwörtlich die ersten Schritte in ein neues Leben in Freiheit gemacht, Vertrauen gefasst, Stück für Stück immer mehr von ihrer Umwelt erobert und jeden Tag etwas Neues gelernt.

Und ganz nebenbei hat sie mein Herz  erobert – ich bin über beide Ohren verliebt und wusste schon am dritten Tag, dass ich sie eigentlich nicht mehr hergeben mag. Allerdings waren meine beiden Hündinnen alles andere als begeistert und die Zeit mit Paula war insofern auch anstrengend und zeitintensiv. Trotzdem wurde ich immer trauriger, je näher der Samstag kam. Am Samstagabend wurde sie dann abgeholt und seitdem wandle ich traurig, verheult, lustlos und völlig verstört hier durchs Haus – richtiger Liebeskummer eben.
Und wie das mit Liebeskummer so ist, kann ich mich mit nichts trösten, schon gar nicht mit dem Verstand. Der sagt mir natürlich, dass Paula es in ihrem neuen Zuhause im Endeffekt sogar besser hat als hier, dass meine beiden eigenen Hündinnen sehr leiden würden unter der Konkurrenz, dass unser Vermieter Amok laufen würde bei einem dritten Hund usw., usw.  Ist mir alles egal…

Also lasst mir noch einen einem Moment Zeit, ich muss erst mal zu mir selbst zurückfinden, dann kommt mit dem Appetit auch wieder die Lust am Schreiben.

Vor ein paar Tagen habe ich Forelle auf einem Bett aus Johannisbeeren und Sellerie gemacht – das war himmlisch. Dazu gab es Spinat mit Honig und Walnüssen. Ich habe Fotos gemacht und stelle die Rezepte ein sobald ich meinen Kummer im Griff habe.

Alles Liebe
Cala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.