Cala meint
Schreibe einen Kommentar

3 x 3 Wunschzettel-Kochbücher – zum Schenken & Beschenktwerden

141211_Colage Kochbücher

In diesem Jahr gab es eine ganze Reihe genialer Kochbücher, die Buchmesse war das reinste Eldorado für mich und ich schmökere immer noch ganz beglückt in den Schätzen, die ich mir zugelegt habe. Einige dieser Neuerscheinungen, aber auch ein paar “Dauerbrenner” möchte ich euch vorstellen und sie euch auch als Geschenkideen ans Herz legen. Wer noch etwas für den eigenen Wunschzettel sucht, wird ganz sicher hier ebenfalls  fündig.

__________________________________________________________________

141211_Collage_Gewürze

Luzia Ellert
Bettina Matthaei
DAS GROSSE BUCH DER GEWÜRZE
Von Bittersüß nach Feuerscharf
Collection Rolf Heyne 2013

Obwohl schon etwas länger in meinem „Fundus“ (genaugenommen seit unserem Gewürze-Themenabend im vergangenen Jahr), gehört dieses Buch für mich zu den ganz großen Entdeckungen in diesem Jahr – es hat mir manche Gaumenfreude und viele Anregungen beschert. Der geniale Mango-Karottensalat (siehe Foto oben, Rezept folgt) basiert zum Beispiel auf einem Rezept aus diesem Buch.

Was das Buch so besonders macht: Die einzelnen Gewürze werden ausführlich vorgestellt, dann listet die Autorin klassische und etwas kreativere Kombinationsmöglichkeiten des jeweiligen Gewürzes mit anderen Zutaten auf – allein diese „Sammlung“ gibt jede Menge her für Menschen, die gern kreativ kochen. Zusätzlich gibt es zu jedem Gewürz mehrere einfache und ein paar komplexere Rezepte.

Geeignet ist das Buch deshalb für jeden, der die in die Welt der Gewürze kennenlernen möchte oder neue Impulse suchen. Hier werden aber nicht nur Anfänger glücklich – auch fortgeschrittene Köche finden hier viel Inspiration.

Tipp: nicht nur solo, auch in Kombination mit ein paar Gewürzen oder einem Gewürzscheider ist dieses Kochbuch ein geniales Geschenk – denkt daran, dass die Mini-CHROMA im Angebot ist (hier).

Preis: 29,90 €
bei uns im Shop hier
oder per Mail (siehe Tipp am Ende des Posts)

__________________________________________________________________

141213_Collage_Vegan Love

Rolf Hiltl, Reto Frei, Juliette Chrétien
Vegan Love Story
AT-Verlag 9/2014

Dieses Kochbuch ist ideal für alle, die etwas Besonderes suchen und vielleicht auch abseits der Alltagsküche vegan kochen möchten.

Die schöne Aufmachung macht das Buch zu einem idealen und hochwertigen Geschenk.

Zum Hintergrund: Das Schweizer Traditionsrestaurant Hiltl, gegründet 1898 ist das erste vegetarische Restaurant der Welt. Inzwischen hat es im Großraum Zürich mehrere Dependancen. Rolf Hiltl führt den Betrieb in der 4. Generation. Zusammen mit seinen Brüdern gründete er im Jahre 2000 das Unternehmen tibits, das sich einer sehr modernen vegetarischen Küche verschrieben hat. Alle 3 Brüder sind seit mehr als 30 Jahren Vegetarier, der Wunsch immer mehr vegane Gerichte anzubieten, ergab sich aus der stetig steigenden Nachfrage der Restaurantkunden, was doch schön ist zu hören.

In diesem Buch finden ganz einfache (aber durchaus raffinierte) Gerichte wie Auberginen-Amaranth (S.18), thailändischer Papayasalat (Seite 65) oder Apfel-Linsen-Salat (S. 69) ebenso ihre Berechtigung, wie Aufwändigeres – zum Beispiel „Ale Pie mit Pilzen und Kartoffeln“ (Seite 93), Bolognese Lasagne (Seite 101) oder Pastinaken-Gnocchi (Seite 116).  Ein Rezept für Lahmacun (Seite 107) findet sich hier genauso wie Dinkelrisotto (Seite 119), oder indonesische oder chinesische Klassiker.

Für mich ist fast jedes Rezept ein Kracher, und auch den Gebäckteil mag ich sehr, zum Beispiel das Früchtenussbrot (Seite 191), den Mangokuchen (Seite 155) oder den Gewürz-Schokokuchen (S. 149), den ich in auch schon in einer glutenfreien Variante gebacken habe (hier).

Wichtig: Bei all der Kreativität sind die Rezepte alles andere als kompliziert: sämtliche Gerichte sind übersichtlich dokumentiert, brauchen auch nicht Unmengen an Zutaten und sind problemlos nachzukochen.

Ein Anhang mit Grundrezepten rundet das Kochbuch ab, auch den nach Zutaten sortierten Index finde ich klasse.

Preis: 49,00 €
bei uns im Shop hier
oder per Mail (siehe Tipp unten)

__________________________________________________________________

141213_Collage_Theresa

Theresa Baumgärtner
Theresas Küche
Kochen mit Freunden

„Theresas Küche“ ist mehr als ein Kochbuch – es ist ein kreatives Erzählbuch und Inspirationsquelle zugleich. Das Buch ist parallel zum Start der Fernsehserie im NDR entstanden, seit dem 02. November laufen die Folgen der ersten Staffel.

Das Buch folgt der Idee des TV-Formates: durch die Jahreszeiten und zu verschiedenen Anlässen bewirtet Theresa ihre Gäste und feiert themeninspirierte Patys. So wartet sie zur „Vintage Tea Party“ mit Sandwiches und feinem Gebäck auf, zur „Spontanen Gästeeinladung“ gibt es z.B. eine Apfel-Möhren-Suppe mit Ingwer (S. 62), oder Ofengemüse (S. 64). Wenn Theresa „veggie“ kocht, kommen Gemüsechips (S. 84), Fenchel-Curry-Suppe (S. 86) oder Wirsingröllchen (S. 91) auf den Tisch. In Theresas Küche gibt es diverse Burgerkreationen ebenso, wie Rezepte aus der französischen Küche (z.B. mit Pernod gegrilltes Fenchelgemüse, S. 136 oder „Moelleux au Chocolat“, S. 146, Madeleines oder Orangettes, beide S. 150). Das Kapitel „Geschenke aus meiner Küche“ rundet das Buch ab – unter anderem auch mit einem tollen veganen Rezept für Früchtebrot (S. 158), Schweizer Nusstörtchen (S. 160) oder Portweinzwiebel-Pflaumen-Relish (S.166).

Theresa und ihr Tisch sind immer passend zum Thema gestylt & dekoriert, besonderen Wert legt sie auf die Tischdeko und hat hier nette Ideen – die Bastelvorlagen gibt es als Download.

Achtung: nur ganz wenige Rezepte sind komplett vegan und es gibt auch einige Fleisch- und Fisch-Gerichte. Die wenigen veganen Rezepte sind dafür aber sehr interessant.
Was ich definitiv ausprobieren werde, ist der „Erfrischende Cashew-Limetten-Cake mit Mango“ (S. 98), aber auch die Hanf-Protein-Müsliriegel (S.100) und die knusprigen Rosmarin-Mandeln (S. 128) klingen toll.

Tipp: Theresa schreibt auch einen eigenen Blog (hier).

Preis: 19,95 €

__________________________________________________________________

141213_vegan_roh

Christl Kurz
Vegan & Roh
Christian-Verlag 2013

Wer in diesem Buch ausschließlich Rohkost erwartet, liegt – trotz des Titels, der vielleicht nicht ganz glücklich gewählt ist – falsch. Zwar finden sich hier eine Fülle leckerer Rohkostrezepte – zum Beispiel Fenchel-Apfel-Salat mit Mohn (Seite 41), Cocktailtomaten mit würzigem Quinoasalat (Seite 42) oder Fenchelcarpaccio mit Salbei (S.52) – aber auch gegarte Gerichte wie der Salat von gebratenem Gemüse mit Oliven (Seite 41), Steinpilzessenz (Seite 66) oder Haselnuss-Apfel-Rührkuchen (S. 128) habe ihren Platz. Oder wie wäre es zu Weihnachten mit „Wirsingrouladen mit Pfifferlingen und Preiselbeeren“ (S. 110)?

Christl Kurz ist in Deutschland eine Vorreiterin der gesunden Vegetarischen Küche und hat bereits vor 30 Jahren ein Hotel mit vegetarischer Gastronomie eröffnet. In Berchtesgaden betreibt sie ein kleines Bio-Hotel mit vegetarischer Kochschule und bereits mehrfach ausgezeichnetem Restaurant (hier).

„Vegen & Roh“ ist ein Fundus für alle, die ihren veganen Speiseplan kreativ erweitern wollen, ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Wer Einsteiger ist oder wer schon eine Weile vegan lebt und langsam sein Repertoire erweitern möchte, wird mit diesem Buch sehr glücklich sein. Die Rezepte sind praktisch, kreativ und wunderbar übersichtlich dargestellt.

Preis: 19,95 €
bei uns zu bestellen per Mail (siehe Tipp unten)

__________________________________________________________________

141213_collage Barbara kocht

Barbara Bonisolli
Barbara kocht
100 Rezepte aus dem Selbstversorgergarten

Barbara Bonisolli, erfolgreiche Food-Fotografin und Moderatorin (Garten- und Kochsendungen), hat sich vor 10 Jahren einen Traum erfüllt, den sicherlich viele von uns teilen: Sie zog mit Sack und Pack auf Land, um ihr Leben künftig im Einklang mit der Natur zu gestalten. Seitdem lebt sie mit ihrer Familie, einer Katze, Enten, Hühnern und fünf Bienenvölkern am Starnberger See bei München. Zum Traum vom Landleben gehört bei ihr auch ein großer Selbstversorger-Garten.

Schon optisch ist dieses Buch ein Traum – wenn eine Food-Fotografin selber ein Buch zum Thema veröffentlicht, fließt natürlich ganz viel fotografisches und gestalterisches Know-How ein. Entsprechend inspirierend ist auch das Blättern im Buch – mit einer Tasse Tee in eine Sessel gekuschelt, lassen sich dabei nicht nur Winternachmittage genießen, sondern vom Garten träumen. Die Lust aufs Kochen stellt sich dabei ganz automatisch ein.

Das Buch ist aber weit mehr als nur ein Buch zum Blättern, es ist ein echtes Praxisbuch. Die Autorin erklärt anschaulich und nach Jahreszeiten gegliedert, wann und wie welche Gemüse- und Obstsorten am besten angepflanzt werden und gibt wertvolle Tipps aus ihrem reichen Erfahrungsschatz – nicht nur die Herstellung von Sauerteigbrot, Pasta oder Butter kann man hier lernen, sondern sogar so Exotisches wie den eigenen Honig zu imkern oder Hühner zu halten.

Insgesamt 100 Rezepte zeigen – angelehnt an das Prinzip des Selbstversorgergartens, wie man seinen Speiseplan ganz selbstverständlich nach der Saison richten kann. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern kommt Umwelt, Natur und Wohlbefinden zugute.

Das Buch werden alle lieben, die einen eigenen Garten haben (oder davon träumen), gerne saisonal kochen und sich mit naturverbundenen Lebenskonzepten beschäftigen, ohne gleich in eine Kommune ziehen zu wollen. Auch dieses Buch enthält Rezepte, die speziell von Kindern gerne gegessen werden, ist also auch ein ideales „Familien-Kochbuch“.

Achtung: Das Buch ist für Veganer nicht nur sehr eingeschränkt empfehlenswert. Leider kommt fast kein Rezept ohne tierische Zutaten aus, Fleisch und Fisch werden häufig verwendet – ich ziehe mir trotzdem meine Infos raus, aber ich kann verstehen, wenn Veganer hier streiken. Die wenigen komplett veganen (und nicht als solche gekennzeichneten) Rezepte snd allerdings sehr interessant, z.B. „Linguine mit jungen Artischocken“ (S.146),  Brotsalat mit gegrillten Zucchini (S. 172) oder Apfel-Aellerie-Salat mit Haselnusskrokant (S.214) sind dafür sehr nett.

Weitere Infos zur Autorin gibt es unter www.bonisolli.de

Preis: 36,00 €
bei uns zu bestellen per Mail (siehe Tipp unten)

__________________________________________________________________

141211_Collage_vegetarsich_basisch

Natasha Corrett, Vicki Edgson
Vegetarisch basisch gut für jeden Tag
Über 100 neue basische Rezepte

Dieses (Koch-)Buch  ist für mich definitiv eine der Top-Entdeckungen 2014.

Im Zuge der Vorbereitungen für den Themenabend zur Säure-Basen-Balance bin ich auf dieses Buch gestoßen und war hin und weg: seitdem haben wir schon viele Gerichte nachgekocht und ich habe das Buch ganz oft weiterempfohlen. Es ist eine richtige Fundgrube für Rezeptanstöße – selbst wenn nicht alle Rezepte vegan sind (viele sind per se vegan und entsprechend gekennzeichnet, andere lassen sich ganz einfach abwandeln).

Es ist also nicht nur für Verfechter der Säure-Basen-Theorie interessant, sondern liefert einfach eine Fülle toller Ideen. Wir lieben die Tomatenkastanien Tarte (Seite 201) und das Quinoa-Risotto mit Pilzen (S.122), aber auch der Thai-Mango-Mais-Salat mit Granatapfel-Relish (S.230) ist klasse. Den Rosenkohl mit Cranberries (Foto oben, im Buch S. 174) haben wir auch schon nachgekocht.

Wer sich für die basische Ernährung interessiert, oder neue Rezeptanregungen sucht, wird dieses Buch lieben – es enthält jede Menge an Informationen, Hintergrundwissen und praktischen Tipps, die sehr gut aufbereitet und anschaulich dargestellt sind.
Dazu ist das Kochbuch auch optisch wunderschön – eine echte Bereicherung.

Im Buch blättern könnt ihr auf der Website des Verlages (hier).

Preis: 24,90 €
bei uns im Shop hier
oder per Mail (siehe Tipp unten)

__________________________________________________________________

141213_Collage Gwyneth

Gwyneth Paltrow
Meine Rezepte für Gesundheit und gutes Aussehen:
Genießen ohne Gluten, Zucker und Laktose
AT-Verlag 2014

Dieses Buch habe ich auf der Buchmesse entdeckt und direkt für uns bestellt:
Ein großartiger Fundus für gesunde und ganz und gar nicht langweilige Rezepte.
Viele davon sind vegan (und entsprechend gekennzeichnet), alle sind gluten- und laktosefrei. Bei der Vorbereitung für meinen Workshop „Glutenfrei vegan kochen“ im Oktober war mir dieses (Koch-)Buch ein idealer Ratgeber mit vielen nützlichen Informationen.

Die Rezepte sind köstlich, Boris und ich haben einige nachgekocht und haben noch immer Spaß daran, im Buch zu stöbern und Neues zu entdecken. Toll sind z.B. die “Pozole” (S. 92), der Gebratene Spargel mit Riesenchampignons und Sojadressing (S.152) aber auch ungewöhlichere Geschmackskombinationen wie “Baked-Beans mit Ahornsirup und Melasse” (S. 167). Sehr nützlich finde ich auch die vielen veganen Salatdressings (z.B. Karotten-Ingwer-Dressing, S. 65 oder das Old-Bay-Ranch-Dressing, S.75).

Für alle diejenigen von euch, die für Kinder kochen, wird der Extrateil nützlich sein, in dem Gerichte vorgestellt werden, die Kinder besonders mögen.

Tolle Ideen für selbstgemachte Smoothies und Säfte (z.B. “Birne und Zitronenverbene “, S.216, oder “Weißer Pfirsich und Ingwer”, S. 217) sowie schöne Desserts und wunderbares Gebäck (z.B. eine vegane Schokoladen-Buttercremetorte, S.253, oder Früchte-Crumble ohne Mehl, S.259) runden die Sammlung ab.

Im Anhang findet sich eine Sammlung von Grundrezepten und diverse Wochenpläne mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Das Buch ist mit tollen Fotos sehr schön gestaltet und ist wunderbar übersichtlich.

Preis: 24,90 € bei uns im Shop hier oder per Mail (siehe Tipp unten) __________________________________________________________________

141211_Geschmackstthesaurus

Niki Segnit
Geschmacks-Thesaurus
Bloomsbury Berlin 2011

Nach wie vor eines meiner Lieblingsbücher, auch wenn es alles andere als vegan ist.
Der Geschmacks-Thesaurus hat nach wie vor einen festen Platz in meiner Küche (und ist damit auch das einzige Buch, das bei uns in der Küche stehen darf).

Wer gerne kocht und kreativ kombinieren möchte, wird kaum etwas Nützlicheres finden. Niki Segnit hat aus der ganzen Welt, von Köchen, Literaten, aus der Kultur und dem Volksmund Rezepte und Kombinationen zusammengetragen und sie erklärt, was wozu gut schmeckt und warum. Gewürzt ist das Buch mit jeder Menge Anekdoten, so dass man auch wunderbar darin schmökern kann – kurzum: ich liebe es.

Wie der Thesaurus funktioniert? Man kann ihn auf verschiedene Weise nutzen, denn die Lebensmittel sind einzelnen Gruppen zugeordnet, ich mache es so: Ich schlage das gerade zuzubereitende Lebensmittel im Register nach und lasse mich von den vorgeschlagenen Kombinationen inspirieren. Wenn man so nachliest, weiß man z.B. nicht nur, warum Apfel und Zimt so gut harmonieren, sondern auch, dass man im El Bulli eine Zeit lang Blumenkohl und Mandeln in einer Crème Caramel serviert hat, dass Kapern vorzüglich zu Rote Beete passen oder Anisaromen Karotten den letzten Schliff geben.

Für mich sit das genau die richtige Inspiration, wenn meine Kreativität mal ins Stocken gerät: Nicht wenige meiner Rezepte verdanken wesentliche Einflüsse diesem Buch.

Ein (Koch-)Buch und dickes Nachschlagewerk im handlichen Format für alle, die gerne kreativ kochen und keine detaillierten Rezepte brauchen (die findet man hier nicht).

Preis: 25,00 €
bei uns im Shop hier
oder per Mail (siehe Tipp unten)

___________________________________________________________________

141211_echt-vegan-kochen

Echt vegan kochen
Über 125 kreative Rezepte von Michael Koch
Zabert Sandmann 2014

Den Zabert-Sandmann-Verlag hatte ich fast ein bisschen aus den Augen verloren.
Gut, dass ich auf der Buchmesse am Stand hängen geblieben bin und ein bisschen gestöbert habe.

Dabei habe ich auch dieses Buch entdeckt, das hervorragen für alle geeignet ist, die sich ein alltagstaugliches Repertoire an veganen Gerichten erarbeiten möchten, oder ein Einsteigerkochbuch suchen. Die Rezepte sind sehr übersichtlich und gut strukturiert, dazu immer nach demselben Schema (Bild rechts, Rezept links) auf einer Doppelseite  oder einer Einzelseite angeordnet.

Leckere Dips, z.B. “Süßkartoffeldip mit Curry und Chili”, aber auch Grundrezepte wie panierter Tofu (S. 46), Reisnudel- oder Kartoffelsalat (S. 68 bzw. S. 74), wunderbare Suppen (z.B. Linsencremesuppe mit Steinpilzen und Äpfeln, S. 84), Pastagerichte (z.B. Tagliatelle mit Kokos-Ingwer-Sauce, S. 110) oder Waldpilzrisotto (S. 117) finden sich in diesem Buch.

Fast schon als entspanntes Festessen eignen sich die Gefüllten Paprika mit Couscous und Korinthen (S. 122) oder die Griechische Moussaka auf vegane Art (S. 152).

Auch Burger und Pizza finden ihren Platz, Desserts und Drinks runden das gelungene Basis-Kochbuch ab.

Die Anregung für meine Süßkartoffel-Ahornsirup-Ofenrezepte (z.B. hier) stammt übrigens aus diesem Buch.

Die Rezepte eignen sich auch, wenn man nicht-veganen Besuch bewirten möchte und das Kochbuch ist ein tolles Geschenk für Freunde und Verwandte, die (noch) nicht vegan kochen und mal einen Einblick bekommen sollen. Wenn Mutti verzweifelt frag, was sie kochen soll, wenn die veganen Kinder zum Besuch kommen: hier ist die Antwort.

In der für den Verlag typischen Weise gibt es vorangestellt Basisfakten (ganz toll und sehr hilfreich ist dabei die Bebilderung!) und Step-by-Step-Anleitungen für Grundsätzliches.

Bei so viel Inhalt überrascht der wirklich schlanke Preis – hier bekommt man für sehr wenig Geld ganz viel geboten.

Preis: 9,95 €
bei uns zu bestellen per Mail (siehe Tipp unten)

__________________________________________________________________

So könnt ihr per Mail bei uns bestellen:
Manche Bücher haben wir nicht dauerhaft im Shop und einige von euch bestellen ohnehin lieber persönlich per Mail – das ist überhaupt kein Problem.
Schickt euche Bestellwünsche bitte an info@cala-kocht.de
Bücher senden wir (egal ob im Shop oder per Mail bestellt) grundsätzlich versandkostenfrei.

____________________________________________________________________

Zum Schluss gibt es für euch noch etwas zu gewinnen. Schreibt uns bis zum 24.12.2014 per e-Mail an info@cala-kocht.de (Betreff “Kochbuch Gewinnspiel”, welches Kochbuch in der Vorstellung euch am besten gefällt. Nicht hinter allen, aber hinter ein paar von den Büchern verbirgt sich ein Verlosungsexemplar vom Verlag – wenn es für ein Buch mehrere Nennungen gibt, losen wir aus. Viel Glück!

____________________________________________________________________

Liebe Grüße und viel Spaß beim Stöbern, Schenken & Beschenktwerden

eure
Cala

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.