Cala meint
Schreibe einen Kommentar

Ein Rezept aus meinen Coachings: Gemüsetürmchen mit Austernpilzen

Damit ihr euch überzeugen könnt, dass es den Teilnehmern in meinen Coachings gut geht, habe ich hier mal ein Rezept aus den Coachings für den Blog aufbereitet – vegan, ohne Zucker und getreidefrei – viel Spaß beim Ausprobieren! Die Kombination mit dem Sauerkraut wirkt auf den ersten Blick vielleicht befremdlich, ist aber ist aber unglaublich lecker – ganz davon abegesehen, dass Sauerkraut soooo gesund ist….

Gemüsetürmchen mit Austernpilzen

Zutaten (pro Portion)
ca. 150g Austernpilze
ca. 100g Pak Soi
2-3 Gabeln Sauerkraut
1 mittelgroße Süßkartoffel
2-3 Stängel frischen Thymian
etwas Bratöl
Meersalz, Pfeffer (beides möglichst frisch aus der Mühle)
sehr hochwertiges Olivenöl zum Anrichten

Zubereitung

1. Ofen auf 175° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2. Austernpilze putzen. Thymian abspülen, trockentupfen und die Blättchen abzupfen. Eine feuerfeste Form mit etwas Bratöl auspinseln, Austernpilze hineinlegen, mit Meersalz und Pfeffer würzen, dann die Thymianblättchen darübergeben. Für ca. 30 Minuten im Ofen garen.

3. Inzwischen die Süßkartoffeln schälen und längs in breite Scheiben schneiden (0,5-0,8 mm). Pak Soi waschen, vom weißen Teil des Stiels ca. 2 cm wegschneiden, dann Stiel und Blätter in Streifen schneiden (max. 1 cm breit)

4. Auf einem Tepanyaki-Grill oder in einer beschichteten Pfanne etwas Bratöl erhitzen und die Süßkartoffelscheiben darin braten, dabei immer wieder wenden – Vorsicht, dass sie nicht verbrennen. Bis sie gar sind, dauert es ca. 10-15 Minuten.

5. Kurz vor Ende der Garzeit den Pak Soi ebenfalls auf den Grill oder in die Pfanne geben. Sauerkraut in einem Topf vorsichtig ein wenig erhitzen.

6. Anrichten: Zuerst das Sauerkraut, darauf den Pak Soi auf einen Teller geben. Mit etwas Meersalz und Pfeffer vorsichtig würzen (Achtung, da das Sauerkraut auch schon salzig ist…). 1 EL Olivenöl darüber verteilen. Auf das Gemüsebett die Süßkartoffelscheiben sternförmig anrichten (siehe Foto), darauf die Austernpilze. Wieder 1-2 EL Olivenöl darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Liebe Grüße
Cala

PS: Wer die traditionelle Fastenzeit für ein Coaching nutzen möchte, findet die aktuellen Angebote hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.