Monate: Mai 2017

…und wofür wir uns in Zukunft egagieren wollen…

An der spärlichen Resonanz zu meinem letzten Post merke ich, dass das Thema, das mich so beschäftigt, für die meisten von euch komplett durch ist und das bestätigt mein Gefühl, den richtigen Schritt zu richtigen Zeit gegangen zu sein. Heute schaue ich deshalb ein bisschen in die Zukunft und erzähle von meinen aktuellen Plänen… Nachdem wir so lange vergeblich versucht haben, unser Boot über Wasser zu halten und schließlich sämtlichen Ballast kurzerhand über Bord geworfen haben, war uns klar, dass die nächste Zukunft vor allem unsere Kräfte entlasten muss. Auch während meiner Ausbildung zur Ernährungsberaterin hat sich mein Fokus deutlich verändert. Ich habe viel darüber nachgedacht, wie sich Gesundheit und gesundes Arbeiten anfühlt, welche Bedeutung beides für mich jetzt und in Zukunft hat und was ich verändern möchte, um in dieser Hinsicht auch besser für meine eigenen Ressourcen zu sorgen. Wo geht es jetzt also hin? Im Moment bin ich dabei, die Ausbildung zur Ernährungsberaterin abzuschließen. Dazu schreibe ich an einer Hausarbeit, mit der ich dann – hoffentlich 😉 – mein Abschluss-Zertifikat erhalten werde. Ich …

Energien neu verteilen – oder: Wovon wir uns verabschiedet haben…

Einige von euch haben mitbekommen (oder zumindest zwischen den Zeilen gelesen), dass das letzte Jahr für uns ziemlich turbulent war. Wir haben viel nachgedacht, überlegt und diskutiert und am Ende ein paar (eigentlich längst überfällige) Entscheidungen getroffen. Dieser Prozess hat lange gedauert und war  streckenweise auch ziemlich anstrengend und schmerzhaft. Sich einzugestehen, dass ein aus Überzeugung eingeschlagener Weg eine Sackgasse ist und dass man dafür vielleicht auch zu viele Opfer gebracht hat, ist nicht so leicht. Wir haben geglaubt, dass gesundes Essen und gesunde Lebensmittel vielen Menschen ein  Anliegen sein müssten und hatten fest geglaubt, mit Cala kocht ein Projekt auf die Beine zu stellen, das vielen Spaß machen würde. Gesunde Lebensmittel von kleinen Bio-Betrieben anzubieten, die nicht in erster Linie gewinnorientiert arbeiten, sondern aus Leidenschaft für ihr Tun, die für den Erhalt unserer Lebensmittelvielfalt, traditionelle Anbau- und Herstellungsmethoden und für faire, tier- und umweltfreundliche Arbeitsmethoden kämpfen, glaubten wir, würde nicht nur uns begeistern. Wir waren überzeugt, dass Alternativen zu Supermarkt- und Discountware in einem kleinen, feinen Projekt dauerhaft glückliche Abnehmer finden würden. Gleichzeitig wollten …

…und gleich nochmal… Roher Spinatsalat mit pochiertem Ei

Habt ihr mein Rezept von letzter Woche (hier) schon ausprobiert? Dann kommt heute eine Variante, die eigentlich eine Erweiterung ist. Weil der Spinat roh gegessen wird, ist das Rezept für abends nicht gut geeignet, ich esse diesen Salat mittags, deshalb darf er jetzt auch ein bisschen üppiger sein. Spinatsalat mit pochiertem Ei, grünem Spargel und kleinen Frühlingskartoffeln. Zutaten (pro Portion) ca. 150g zarter junger Spinat (umso kleiner und zarter die Blätter, desto besser) 2 kleine feste Champignons 1 Bio-Ei 5-6 Stangen grüner Spargel 2-3 kleine Frühlingskartoffeln etwas Apefessig Meersalz Tasmanischer Bergpfeffer (siehe Tipp) 2-3 Teelöffel vagane Mayonnaise 1 EL Kürbiskernöl Meersalz, Pfeffer (ich benutze Tasmanischen Bergpfeffer) Zubereitung 1. Spinat waschen und putzen. Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Spargel abspülen und in der unteren Hälfte schälen. 2. Kartoffeln waschen und kochen. 3. Inzwischen die Mayonnaise mit dem Kürbiskernöl gut verrühren und mit Salz abschmecken. In eine Schüssel geben, Spinat dazugeben und gut mischen, so dass der Spinat gut mit der Sauce benetzt ist. 4. Wenn die Kartoffeln fast fertig sind, den Spargel aufsetzen und …