Monate: Juni 2016

Feine Nuss-Linsen-“Lasagne” mit selbstgemachtem Nudelteig

An einem der Mai-Wochenenden hatten wir lieben Besuch von einer Schulfreundin und ich hatte Lust, mal wieder Nudeln selber zu machen. Dass klappte so gut und hat so lecker geschmeckt, dass ich mich in der Woche darauf entschlossen habe, noch ein bisschen damit zu erperimentieren und zu schauen, ob sich der Nudelteig auch ohne Nudelmaschine gut weiterverarbeiten lässt. Herausgekommen ist diese schöne Nuss-Linsen-Lasagne, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Das Rezept klingt sehr viel komplizierter, als es ist – letztendlich geht alles ganz leicht von der Hand, so dass das immernoch ein alltagstaugliches Gericht ist. Den Nudeteig mache ich mit unserem Weizendunst und bin immer wieder begeistert, wie hervorragend die Mehle von der Hofbräuhaus Kunstmühle sind – ich habe noch nie mit so schönen Mehlen gearbeitet. Nuss-Linsen-Lasagne Zutaten (für 2 Portionen) Nudelteig 200g doppelgriffiger Weizendunst (hier) lauwarmes Wasser (ca. 110 ml) eine Prise Salz Linsen-Nuss-Füllung ca. 100g Linsen (siehe Tipp unten) eine große Hand voll Pecannüsse 2-3 Esslöffel Alsan (vegane Margarine) 2-3 Esslöffel Mandelmehl ca. 200ml Gemüsebrühe etwas Zitronensaft Hefeflocken Salz, Pfeffer zum Servieren: sehr …