Monate: November 2014

Verzweifelt gesucht: Das Franzbrötchenrezept

Erinnert ihr euch an dieses tolle Franzbrötchen-Rezept, das ich zu Beginn unserer veganen Umstellung gepostet habe? Boris hatte sie gebacken, sie waren köstlich und noch dazu ausgesprochen fotogen. Entsprechend schön war auch der dazugehörige Blogpost. Dann sprach mich irgendwann eine Leserin an, dass sie das Rezept nicht mehr finden könnte. Komisch, habe ich gedacht und habe gesucht. Lange gesucht. Das Rezept war tatsächlich verschollen. Ich habe Boris gefragt. “Das kann nicht sein”, hat er gesagt. Dann hat er gesucht. Lange gesucht. Nicht nur in oberflächlich, sondern in den Tiefen der Systeme – und nichts gefunden. Unerklärlich, dass ein Beitrag einfach so verschwinden kann – wir verstehen es bis heute nicht. In so einen Fall auch ganz klar: dieses Rezept gehörte zu den wenigen, dich ich nicht in Word geschrieben und gespeichert hatte (wäre ja auch zu schön gewesen…) und so bleibt dieser damalige Post wohl leider auf ewig im Nirwana des Netzes verschwunden. Falls jemand von euch damals das Rezept ausgedruckt oder sich abgespeichert hatte: wir würden uns riesig über eine Vorlage freuen, anhand derer …

unbedingt noch einmal Süßkartoffeln….

Ich habe ja schon im letzten Post erzählt, dass ich momentan ganz versessen auf Süßkartoffeln bin. Hier noch ein Rezept, das wir lieben und das ich unbedingt mit euch teilen möchte: Süßkartoffelgemüse aus dem Ofen Zutaten (für 2 Portionen) je ca. 300g Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis 3 mittelgroße rote Zwiebeln schälen achteln 15-20 (geschälte oder ungeschälte) Mandeln Meersalz, Pfeffer (ich verwende die Melange Noir von Pfeffersack & Söhne) 3-4 EL Olivenöl 1 EL Ahornsirup Ofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze). Süßkartoffeln schälen und in mundegerechte Stücke schneiden. Kürbis waschen, Kerne entfernen und in mundegerechte Stücke schneiden Zwiebeln schälen und achteln. Gemüse mit den Mandeln in eine Auflaufform oder eine andere Feuerfeste Schale geben. Mandeln. Olivenöl und Ahornsirup dazugeben. Leicht salzen und pfeffern, dann mit den Händen alles kräftig durchmischen. Ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis Süßkartoffeln  und Kürbis weich sind. Du kannst Reis oder Quinoa dazu essen, die Mischung aber auch pur genießen. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße Cala      

unbedingt noch einmal Süßkartoffeln….

Ich habe ja schon im letzten Post erzählt, dass ich momentan ganz versessen auf Süßkartoffeln bin. Hier noch ein Rezept, das wir lieben und das ich unbedingt mit euch teilen möchte: Süßkartoffelgemüse aus dem Ofen Zutaten (für 2 Portionen) je ca. 300g Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis 3 mittelgroße rote Zwiebeln schälen achteln 15-20 (geschälte oder ungeschälte) Mandeln Meersalz, Pfeffer (ich verwende die Melange Noir von Pfeffersack & Söhne) 3-4 EL Olivenöl 1 EL Ahornsirup Ofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze). Süßkartoffeln schälen und in mundegerechte Stücke schneiden. Kürbis waschen, Kerne entfernen und in mundegerechte Stücke schneiden Zwiebeln schälen und achteln. Gemüse mit den Mandeln in eine Auflaufform oder eine andere Feuerfeste Schale geben. Mandeln. Olivenöl und Ahornsirup dazugeben. Leicht salzen und pfeffern, dann mit den Händen alles kräftig durchmischen. Ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis Süßkartoffeln  und Kürbis weich sind. Du kannst Reis oder Quinoa dazu essen, die Mischung aber auch pur genießen. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße Cala      

unbedingt noch einmal Süßkartoffeln….

Ich habe ja schon im letzten Post erzählt, dass ich momentan ganz versessen auf Süßkartoffeln bin. Hier noch ein Rezept, das wir lieben und das ich unbedingt mit euch teilen möchte: Süßkartoffelgemüse aus dem Ofen Zutaten (für 2 Portionen) je ca. 300g Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis 3 mittelgroße rote Zwiebeln schälen achteln 15-20 (geschälte oder ungeschälte) Mandeln Meersalz, Pfeffer (ich verwende die Melange Noir von Pfeffersack & Söhne) 3-4 EL Olivenöl 1 EL Ahornsirup Ofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze). Süßkartoffeln schälen und in mundegerechte Stücke schneiden. Kürbis waschen, Kerne entfernen und in mundegerechte Stücke schneiden Zwiebeln schälen und achteln. Gemüse mit den Mandeln in eine Auflaufform oder eine andere Feuerfeste Schale geben. Mandeln. Olivenöl und Ahornsirup dazugeben. Leicht salzen und pfeffern, dann mit den Händen alles kräftig durchmischen. Ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis Süßkartoffeln  und Kürbis weich sind. Du kannst Reis oder Quinoa dazu essen, die Mischung aber auch pur genießen. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße Cala      

Ich habe ja schon im letzten Post erzählt, dass ich momentan ganz versessen auf Süßkartoffeln bin. Hier noch ein Rezept, das wir lieben und das ich unbedingt mit euch teilen möchte: Süßkartoffelgemüse aus dem Ofen Zutaten (für 2 Portionen) je ca. 300g Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis 3 mittelgroße rote Zwiebeln schälen achteln 15-20 (geschälte oder ungeschälte) Mandeln Meersalz, Pfeffer (ich verwende die Melange Noir von Pfeffersack & Söhne) 3-4 EL Olivenöl 1 EL Ahornsirup Ofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze). Süßkartoffeln schälen und in mundegerechte Stücke schneiden. Kürbis waschen, Kerne entfernen und in mundegerechte Stücke schneiden Zwiebeln schälen und achteln. Gemüse mit den Mandeln in eine Auflaufform oder eine andere Feuerfeste Schale geben. Mandeln. Olivenöl und Ahornsirup dazugeben. Leicht salzen und pfeffern, dann mit den Händen alles kräftig durchmischen. Ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis Süßkartoffeln  und Kürbis weich sind. Du kannst Reis oder Quinoa dazu essen, die Mischung aber auch pur genießen. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße Cala      

unbedingt noch einmal Süßkartoffeln….

Ich habe ja schon im letzten Post erzählt, dass ich momentan ganz versessen auf Süßkartoffeln bin. Hier noch ein Rezept, das wir lieben und das ich unbedingt mit euch teilen möchte: Süßkartoffelgemüse aus dem Ofen Zutaten (für 2 Portionen) je ca. 300g Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis 3 mittelgroße rote Zwiebeln schälen achteln 15-20 (geschälte oder ungeschälte) Mandeln Meersalz, Pfeffer (ich verwende die Melange Noir von Pfeffersack & Söhne) 3-4 EL Olivenöl 1 EL Ahornsirup Ofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze). Süßkartoffeln schälen und in mundegerechte Stücke schneiden. Kürbis waschen, Kerne entfernen und in mundegerechte Stücke schneiden Zwiebeln schälen und achteln. Gemüse mit den Mandeln in eine Auflaufform oder eine andere Feuerfeste Schale geben. Mandeln. Olivenöl und Ahornsirup dazugeben. Leicht salzen und pfeffern, dann mit den Händen alles kräftig durchmischen. Ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis Süßkartoffeln  und Kürbis weich sind. Du kannst Reis oder Quinoa dazu essen, die Mischung aber auch pur genießen. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße Cala      

Von Hausbesuchen, Süßkartoffeln und wärmenden Suppen

Im Moment bin ich verrückt nach Süßkartoffeln. Bisher habe ich dieser vielsetigen Delikatesse gar nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, aber im Augenblick entdecke ich sie regelrecht für mich – weitere Rezepte folgen… Als ich am vergangenen Freitag einen Hausbesuch bei einem sehr netten Pärchen gemacht, und einen Mini-Workshop zum veganen Kochen gegeben habe, musste die Süßkartoffel unbedingt mit von der Partie sein. (Übrigens fand ich den Anlass eine sehr schöne Idee: der Kurs war ein Geburtstagsgeschenk des Mannes für seine vegan lebende Partnerin. Schön zu sehen, wenn Partner sich gegenseitig so unterstützen und offen sind – ich höre oft anderes…) Nach einem “Theorieteil” haben wir gemeinsam gekocht und ich habe den beiden unter anderem diese sehr einfach zuzubereitende Süßkartoffel-Suppe gezeigt, die Boris und ich im Moment sehr gerne essen – ich finde sie unglaublich lecker, dazu wunderbar wärmend und nährend, genau das, was man bei diesem Wetter dringend braucht… Für die Suppe greife ich fast auschließlich auf unsere getrockneten Shiitake-Pilze zurück (hier), weil man sie frisch nur selten in vernünftiger Qualität bekommt und ich sie …