Monate: Januar 2013

Winterspaziergang, Ruhe und neue Ideen

Nachdem die letzte Woche bei mir sehr hektisch und dicht mit Terminen war, hatte ich erst am Freitag endlich Zeit für einen ausgedehnten Winterspaziergung mit meinen viebeinigen Mädels. Ein paar Eindrücke vom Winter wollte ich festgehalten, bevor sich die Pracht sicherlich im Laufe dieser Woche verabschieden wird. Leider war es am Freitag ziemlich trüb, kein ideales Fotowetter, aber ich denke, ein paar schöne Erinnerungen sind trotzdem entstanden. Den Hühnern scheint es gar nicht kalt zu sein, aber Hunger hatten sie – um die Mittagszeit stehen sie immer schon am Zaun und warten auf ihr Futter. Leider ist der “Sandhof” bei uns um die Ecke kein Bio-Hof und die Qualität der Eier entsprechend auch nicht so toll, aber zumindest ist die Haltung perfekt. Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass sich das auch noch zum besseren wendet, dann hätten wir natürlich das Paradies vor der Tür… Bis dahin besuchen wir aber die Schweine und Hühner auf unserem Spaziergang trotzdem immer gern. Vor allem haben mich ja die mit Eis überzogenen Zweige, Blätter und Beeren fasziniert… …

Gesunde Snacks (nicht nur) zum Mitnehmen

Kino, ein Arbeitstag ohne Essenspause oder einfach die Lust auf Knabberei – manchmal bietet es sich an, aus einer Hauptmahlzeit einen Snack zu machen. Geröstete Kichererbsen aus dem Ofen Kichererbsen (ich rechne pro Portion ca. 80g) wir gewohnt über Nacht einweichen (Hülsenfrüchte nehme ich nur im äußersten Notfall aus der Dose – eingeweicht und gekocht haben sie einfach eine ganz andere Intensität). Abschütten und gründlich abspülen. In ausreichend frischem Wasser zum Kochen brignen, dann auf kleine Flamme schalten und ca. 1 Stunde köcheln lassen. Abschütten und nochmals kurz abspülen. Etwas abtropfen lassen. Ofen auf 165° vorheizen. Kicherebsen in eine Schüssel geben, mit 1 Esslöffen Olivenöl beträufen und mit Salz und Piment d’Espelette würzen (das ist meien Lieblingsmischung, man kann aber auch ganz andere Gewürze nehmen – gut eignen sich z.B. auch Cumin (Kreuzkümmel) und Kurkuma, auch frische und getrocknete Kräuter sorgen für Abwechslung). Mit den Händen gut mischen, so dass die Kichererbsen mit Öl und Gewürzen überzogen sind. In den Ofen geben und ca. 1h trocknen. Möglichst innerhalb von 24 Stunden verzehren. Diese getrockeneten Kichererbsen …

warm, süß und tröstend

Wenn ich eine zeitlang wieder viel Zucker gegessen habe (meine absolute Schwachstelle sind Kuchen und Schokolade…), fällt es mir unglaublich schwer, wieder ohne zu leben – ich habe ständig das Bedürfniss mir nach dem Essen noch “schnell” wenigstens ein kleines Stück Schokolade zu gönnen (aus dem dann oft ein sehr großes wird…). Seit ein paar Tagen bin ich hier aber wieder ganz konsequent und ich merke dann, wie die Zuckersucht übel an mir nagt (ich fühle mich wie auf Entzug…). Umso besser, dann wieder zu entdecken, dass es ganz wunderbar süße Genüsse gibt, die durchaus gesund und erlaubt sind. Das richtige für einen Tag wie heute, an dem ich müde bin und viel gefroren habe. warmer Apfel mit Kokosflocken und Dinkel-Popps Zutaten 1 Apfel 2-3 EL Dinkel-Popps (hier) 1/2 – 1 EL Kokosflocken Kokosöl zum Braten 1 winzige Prise Salz Apfel waschen und klein schneiden. In einer kleinen Pfanne in Kokosöl kräftig anbraten, eine Prise Salz hinzugeben, dann Deckel aufsetzen und bei kleiner Hitze schmoren lassen, bis der Apfel weich ist. Vom Herd nehmen, mit …

Neustart: gute Vorsätze und neue Ideen

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich kann diesen Neustarts ja durchaus Positives abgewinnen. Ich mag es, mich auch mal wieder auf das Wesentliche (und Richtige) zu konzentrieren und zurückzukehren zu den Regeln, die sich für mich bewährt haben. Es macht Spaß, wieder mit dem Vorgegebenen zu experimientieren und zu überlegen, was man verändern kann (und muss!). Dazu gehört für mich auch, zu hinterfragen, was eigentlich schief geht, wenn ich vom Weg abkomme und welche Bedürfnisse hier im Alltag unerfüllt bleiben oder wo ich zu streng mit mir bin. Das ist spannend, lehrreich und macht mich immer wieder neugierig. Experimentiert habe ich schon wieder fleißig – im Moment ist alles dran, was in die Reglen für gesundes Essen passt und zugleich alltagstauglich ist. Zucchini-Schiffchen mit Schafsfrischkäse pro Portion ca. 120g Zucchini 70 – 80g Schafsfrischkäse (schön fest, am besten selbst ansetzen, siehe Rezept HIER) etwas Ghee grobes Meersalz, Pfeffer, ca. 1/2 TL Kokossplitter (reine Kokosnuss) ca. 1 EL (geröstetes) Kürbiskernöl Zucchini halbieren, leicht aushöhlen (geht am besten nit einem Melonenausstecher) und in etwas …

Trinkschokolade und Pfefferminz

Nachdem wir heute angefangen haben, die Weihnachtsdekoration im Laden und in der Wohnung wegzuräumen und nach einem herrlichen, langen Spaziergang mit den Hunden haben wir es uns am Nachmittag mit einer heißen Schokolade gemütlich gemacht. Im Urlaub hatte ich schon mal Zeit, die Trink-Schokoladen von Zotter in Ruhe zu testen, während ich sie vorher eigentlich nur genascht hatte – die kleinen Schokoladentäfelchen kann man natürlich auch einfach essen. Dazu muss man sagen, dass die ersten 30 (!) bestellten Trinkschokoladen seinerzeit so nach und nach komplett “im Boris” verschwunden sind, bevor ich auch nur dazu gekommen wäre, sie in den Laden zu bringen ;-). Als ich den Karton wegräumen wollte, war er bis auf drei Tafeln leer… Meine Lieblingssorten sind wie immer die dunklen Schokoladen, aber auch Sorten wie Kürbisnougat (göttlich…), Edelmandel oder Weiße mit Vanille haben es mir angetan und wenn ich keine große Tafel anbrechen mag, esse ich gerne ein kleine Portion, oder nehme sie mit, wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin. Im Urlaub habe ich jedenfalls festgestellt, dass tatsächlich auch der ursprünglich …