Monate: März 2012

einfach vegan: Roland Rauters Kürbisgnocchi

“Ich wünsche mir, dass Sie die Liebe zum Selbermachen entdeckt haben, wenn Sie sich durch dieses Buch gekocht haben. Dass Sie entdecken, wie kreativ und inspirierend Kochen und Essen sein kann. Dass Sie beschließen, dass es nicht immer Lebensmittel tierischen Ursprungs sein müssen. Dass Sie erkennen, dass die Fantasie das wichtigste aller Rezepte ist.” (Roland Rauter, “einfach vegan”, S. 16) Dieses tolle Kochbuch hat uns der Schirner Verlag zur Rezension geschickt. Das Thema vegane Ernährung wird für mich im Moment immer interessanter – im Augenblick versuche ich, mich möglichst überwiegend vegan zu ernähren und  tierische Produkte nur noch in Ausnahmefällen und aus allerbesten Quellen zu konsumieren. Mehre Dinge haben mir spontan und schon beim ersten Durchblättern an “einfach vegan”  gefallen. Zum einen mag ich die schöne Aufmachung mit tollen Fotos und sehr übersichtlichen Rezeptbeschreibungen. Klasse finde ich auch den Übersichtsteil am Anfang des Buches, in dem Rauter Hintergrundinformationen zum veganen Kochen gibt und Basisprodukte ausführlich vorstellt. Was mir außerdem gefällt, ist Rauters Einstellung, die weder dogmatisch noch radikal ist. Vielmehr sprechen seine Rezepte für sich …

good food, good mood – die Rezepte von unserem Tasting am 10. März

Diesmal habe ich leider eine Weile gebraucht, bis ich die Rezepte vom Tasting fertiggestellt hatte. Vorher waren ein paar andere Dinge zu erledigen und dann habe ich auch noch mal einen ganz blöden Rückfall mit meiner Erkältung gehabt – ich war ganz schön platt und musste definitiv ein bisschen zurückschalten und mir Ruhe gönnen… Dazu kommt der ganze momentane Ärger mit metabolic balance, der mich natürlich belastet, aber trotz allem möchte ich euch jetzt nicht länger mit den Rezepten warten lassen. Es fühlt sich zwar irgendwie ganz fremd und “komisch” an, hier einfach wie gewohnt weiterzumachen, aber ich denke, das ist am Ende vielleicht auch das beste Mittel für mich, das alles zu kompensieren… Unser Tasting stand unter dem Motto “good food – good mood” (“gutes Essen – gute Laune”), weil dies der Slogan von Karin Lijftogt ist, deren organisches, biodynamisches Olivenöl und Pasta wir verkostet haben (Fattoria San Martino, Toskana). Hier die Rezepte: (fehlende Bidler folgen, ich bin hoffnungslos im Rückstand, ich weiß…) dreierlei Variationen vom Pecorino Die dreierlei Variationen sind leicht zu machen …

Ilses von Jamie Oliver inspiriertes Ingwer-Lamm mit Ofen-Zucchini und Mandel-Pesto nach einem Rezept von Fandler

Bei unserem letzten Tasting habe ich eine Rezeptidee zugerufen bekommen, die ich gleich ausprobieren wollte: Knoblauch und Ingwer zu Lamm. Obwohl Ilse auf Jamie Oliver verwies, habe ich es mir verkniffen, das Rezept in meinen Kochbüchern zu suchen, sondern bin mit den gegebenen Informationen einfach selber kreativ geworden. Und natürlich habe ich das Fleisch im WECK-Glas gegart 😉 Zutaten: Lammfleisch frischer Ingwer Knoblauch Rosmarin, Salz und Pfeffer etwas Olivenöl Lammfleisch gründlich waschen, klein schneiden, Ingwer und Knoblauch reiben und zusammen mit etwas Rosmarin, Salz, Pfeffer und Olivenöl in das Fleisch einmassieren. In ein WECK-Glas geben, nach Möglichkeit etwas ziehen lassen, dann 30 Minuten bei 175° in den Ofen geben. Ich habe übrigens ein Reststück vom Lamm mit Knochen verwendet. Für das Schmorgericht habe ich die Fleischstücke verwendet und von Fett und Knochen befreit. Aus den „Abfällen“ habe ich – ebenfalls mit Ingwer und Knoblauch – eine Brühe gekocht: Lammknochen mit Fleischresten in Ghee anbraten. Knoblauch, Ingwer, Salz und Pfeffer hinzugeben und kurz mitbraten. Heißes (!) Wasser angießen, noch einmal aufkochen, dann auf ganz kleiner Flamme …

Der Laden im März

Irgendwie rast grade die Zeit. Es  es wird nun schon sichtbar Frühling und unser März-Tasting  steht kurz vor der Tür. Ich freue mich schon sehr und habe diese Woche natürlich mächtig viel Arbeit.  So spät war ich mit meinen Vorbereitungen noch nie dran. Zu allem Überfluss habe ich diese Woche auch noch eine Erkältung eingefangen. Irgendwie kommt ja immer alles zusammen. Trotzdem wollte ich unbedingt noch die aktuellen Bilder aus dem Laden online stellen. So ein bisschen wird es schon österlich, vor allem von den Farben her.  Natürlich steht im Moment alles bei uns unter dem Motto “Good Food Good Mood” und Karin, die sicherlich ab und zu bei uns reinschauen wird, freut sich bestimmt, ihre schönen Produkte bei uns zu sehen. Ganz toll macht sich natürlich die Zotter-Schokolade, die wir – bestens verführt – auf der Bio Fach geordert und vor  2 Wochen geliefert bekommen haben. Tolle neue Sorten und jede Menge Auswahl ist jetzt im Laden. Wir werden in Zukunft dauerhaft mit Zotter zusammenarbeiten und euch hier auch eine immer größere Vielfalt bieten …